Das Zeltlager

Raus aus der Zivilisation – Rein in die Natur

Jedes Jahr fahren wir am Anfang der Sommerferien mit ungefähr 50 bis 60 Kindern zweimal eine Woche zum Zelten irgendwo auf eine grüne Wiese im Umkreis. Hierbei stehen der Spaß, die Gemeinschaft und die kreative Entfaltung der Teilnehmer im Vordergrund. Wir bieten den Kindern jeweils eine attraktive Woche jenseits von Internet, Computer, Handy und Fernsehen. Gemeinsam mit Freunden uns anderen Teilnehmern wird jeden Tag ein großes, bis nachmittags dauerndes Spiel gespielt, mal am Platz, mal im Wald, mal sportlich, mal strategisch. Die Spiele sind alle von uns selber erdacht und sollen neben Spaß auch verschiedene Fähigkeiten der Kinder fordern und fördern. Nach den großen Spielen bleibt Nachmittags natürlich auch genug Zeit um sich selbstständig zu beschäftigen, egal ob Fußball, Volleyball oder Kartenspiele, es wird sicherlich keinem langweilig. Einmal im Lager gibt es einen kreativen Nachmittag, an dem verschiedene Aktivitäten von Basteln über Holzhacken bis hin zu Batiken oder T-Shirt bemalen angeboten werden. Jeder Tag endet dann mit kleinen Runden, in denen jeder Teilnehmer seinen persönlichen Tag reflektieren kann und danach mit einem gemeinsamen großen Lagerfeuer bei dem wir zu Gitarrenklängen gemeinsam singen. Nachts kann auf freiwilliger Basis Nachtwache gehalten werden, wobei der Wimpel bewacht wird und Überfälle abgewehrt werden, was großen Nervenkitzel und Spaß bringt. Fast alle Teilnehmer sind nach dem Lager total begeistert und fahren schon seit Jahren immer wieder bei uns mit.