FAQ

ZL info FAQ

Für wen ist das Zeltlager gedacht?

Unser Zeltlager steht allen Kindern und Jugendlichen bevorzugt aus Büchenbach offen. Aber auch andere Teilnehmer aus Erlangen sind herzlich Willkommen.

 

Wie alt sind die Teilnehmer?

Das Zeltlager 1 (1. Sommerferienwoche) ist für Kinder von der 3. Bis zur 6. Klasse gedacht.

Das Zeltlager 2 (2. Sommerferienwoche) ist für alle Jugendlichen ab der 6. Klasse bis zu einem Alter von 17 oder 18 Jahren gedacht.

 

Sind Handys im Zeltlager erlaubt?

Nein. Mobiltelefone, elektronische Spielekonsolen oder ähnliches sind bei uns im Zeltlager nicht erlaubt. Wir wollen den Kindern eine Woche in der Natur bieten, sie weg von Computer, Handy und Internet locken und ihnen zeigen, dass man auch ohne Elektronik viel Spaß haben kann.

 

Sind Alkohol und Rauchen erlaubt?

Nein. Sollten wir Teilnehmer mit Alkohol oder Zigaretten erwischen, müssen sie umgehend von den Eltern abgeholt werden.

 

Warum ist das Zeltlager so günstig?

Wir möchten auch sozial schwächeren Familien und deren Kindern die Möglichkeit bieten dieses einmalige Erlebnis zu genießen. Deswegen wird unser Zeltlager auch vom Stadtjugendring Erlangen gefördert und wir können es zu einem günstigen Preis anbieten. Wir verfolgen auch keine Gewinnabsichten. Alle Leiter arbeiten Ehrenamtlich.

 

Ich kann mir das Zeltlager nicht leisten, gibt es Förderungen?

Ja. Über den Freundeskreis der Apostelkirche besteht die Möglichkeit einer finanziellen Unterstützung, wenn sie wirklich benötigt wird.. Bitte setzen Sie sich hierfür mit uns in Verbindung.

 

Ist das Zeltlager nur für katholische Kinder?

Nein. Unser Zeltlager steht allen Kindern und Jugendlichen offen, egal welcher und ob sie überhaupt einer Konfession angehören. Einmal im Lager gibt es einen kurzen Gottesdienst, in dem hauptsächlich soziale und zwischenmenschliche Werte vermittelt werden. Hierbei handelt es sich nicht um einen Gottesdienst im klassischen Sinne.

 

Was passiert wenn sich ein Kind verletzt?

Kleine Verletzungen behandeln wir vor Ort, bei größeren suchen wir umgehend Ärztliche Hilfe auf. Die Sicherheit und das Wohlergehen der Teilnehmer steht bei uns an erster Stelle. Natürlich werden die Eltern bei größeren Verletzungen informiert.

 

Was passiert wenn ein Kind Heimweh hat?

Wir bemühen uns natürlich, dass alle Kinder das ganze Lager über bei uns bleiben. Wir suchen das Gespräch mit den Kindern, beobachten und beschäftigen sie intensiver und versuche ihnen trotzdem den Spaß am Lager zu vermitteln. Sollte das an der Situation nichts ändern, kontaktieren wir natürlich die Eltern und lassen das Kind gegebenfalls abholen.

 

Gibt es ein Vortreffen für die Teilnehmer?

Ja. Für das Zeltlager 1 finden 3 Vortreffen statt, an denen erste Kontakte geknüpft werden sollen, die Regeln durchgesprochen werden und der Wimpel gemalt wird. Für das Zeltlager 2 findet dies alles an einem Nachmittag kurz vor dem Zeltlager statt.

 

Wie kann ich mein Kind anmelden?

Damit Ihr Kind mitfahren kann, muss die Anmeldung ausgefüllt werden und ab einem vorgegeben Termin im Büro der Apostelkriche abgegeben werden. Hierbei muss auch die Teilnehmergebühr gezahlt werden. Die Anmeldung erhalten Sie auf der Homepage des IKJA (www.ikja.org) oder im Büro der Apostelkirche. Da unsere Lager erfahrungsgemäß recht schnell voll sind, zählt bei der Anmeldung die Reihenfolge.